In einer losen Reihe stellen wir euch faire Kleidung vor – und zwar direkt aus unseren eigenen Kleiderschränken.

Nass, kalt, trüb – Berlin, was machst du nur mit uns in diesem März? Um den Temperaturen zu trotzen und die Nässe von unseren Köpfen fernzuhalten, bietet sich modebewussten wie ökologisch Interessierten eine tierische Alternative: > Zebratod!

Von Kindheitserinnerungen und Einkaufsnetzen

Schöpferin von Zebratod und der Mütze „Super Simpel“ von Alf ist Ilona von Preuschen aus Hamburg. Wie Jasmin > herausgefunden hat, entstand das Label aus einem Studienprojekt zum Thema „Kindheitserinnerungen“. Neben der flauschigen Mütze, die sehr gut verarbeitet ist, optimal sitzt und warm hält, bietet Zebratod Schals in verschiedenen Ausführungen (Schwarm, Triangel und Traumfänger) an sowie Strümpfe mit Herz und Fallentin bezeichnete Einkaufsnetze.

Die Designerin achtet bei der kompletten Kollektion immer häufiger auf Bio-Garne. So sind etwa alle Uni-Fabtöne des Meriongarns in Bio-Qualität vorhanden, wie uns Ilona auf Anfrage bestätigte. Und da kommt auch ein kleiner Wehrmutstropfen ins Spiel: Alfs Mütze in grau, einer Mélange-Farbe, gibt es leider bei den Händlern, bei denen Zebratod einkauft, noch nicht in Bio-Qualität.

Seit einiger Zeit versuchen wir mehr und mehr auch Bio-Garne zu verarbeiten. Obwohl unser größtes Augenmerk erst einmal auf dem Design und dem Produkt an sich liegt, wird uns mehr und mehr bewusst, wie wichtig es ist, Produkte auf eine nachhaltige Weise zu produzieren. Wenn wir Bio-Wolle verwenden, können wir sicher gehen, dass keine Pestizide, keine Chemikalien oder andere gesundheitsschädliche Substanzen Verwendung bei der Herstellung finden, sowie dass die Schafe beispielsweise unter besseren Bedingungen gehalten und geschoren werden. Es werden ausschließlich pflanzliche Stoffe (natürliche Fette, Aloe, etc.) bei der Weiterbearbeitung angewendet. Somit ist es tatsächlich möglich schöne Accessoires herzustellen ohne der Umwelt und dem Klima zu schaden.

Am Preis ändert dies nichts, da Ilona mit einer Mischkalkulation rechnet, wodurch jeder Kunde letztlich einen guten Preis bezahlt, so die Designerin. Letztlich sind 75 Prozent der Farben bereits in „bio“ vorhanden – Tendenz: steigend. Finden wir gut!

Mit Gefühl glücklich sein: Zebratod in Berlin

In Berlin findet ihr Zebratod in der Aqua Gefühlsanstalt (Simplonstraße 8), dem Flagshipstore in der  Oderbergerstraße 53 sowie im „Glücklich am Park“ auf der Kastanienallee. Für alle anderen findet ihr > hier eine Übersicht über weitere Stores.