Komplexes einfach erklären – klingt profan, ist aber häufig der Schlüssel für eine erfolgreiche Wissensvermittlung. Dies können wir unter anderem in unseren Workshops sehen, wenn wir mit selbst entworfenen Plakaten versuchen, so etwas Komplexes wie den Recycling-Zyklus von Produkten zu erklären (> mehr dazu in unserem Bericht über unseren „fair tragen“-Workshop in Nürnberg).

Komplexe Inhalte einfach erklärt

Visualisierungen helfen ungemein, die Komplexität auf ein Minimum zu reduzieren. Besonders beliebt sind dabei Infografiken jedweder Couleur. Ein besonders gutes Beispiel haben wir bei den Kolleginnen und Kollegen der > Christlichen Initiative Romero gefunden: Die komplexe Produktionskette von Kleidung im Überblick.

(Für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken und dem Link folgen)

„Grüne Mode“-Portal der CIR

Die Initiative aus Münster setzt sich seit 1981 für Arbeits- und Menschenrechte in den Ländern Mittelamerikas ein. Um für Verbraucherinnen und Verbraucher noch mehr Klarheit und Transparenz zu ermöglichen,  nehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter „grüne“ Modefirmen, Siegel und Standards genauer unter die Lupe: unter > www.gruenemode.org wird ab sofort detailliert informiert und aufgeklärt.

Die Christliche Initiative Romero gehört zum Netzwerk der Kampagne für Saubere Kleidung (> Clean Clothes Campaign), in dem sich insgesamt 20 Trägerorganisationen (zumeist bundesweit arbeitende Organisationen, Vereine oder Verbände) organisiert haben.