Zehn Jahre alt, aber kein bisschen an Aktualität und Relevanz eingebüßt: Die preisgekrönte Dokumentation „100 Prozent Baumwolle – Made in India“ von Inge Altemeier legt immer noch schonungslos den Finger in die offene Wunde, die die Baumwollproduktion in Indien bei den zahlreichen Arbeiterinnen und Arbeitern vor Ort hinterlässt.

Baumwolle ist ein natürlicher und viel genutzter Rohstoff für Textilien. Unsere Kleiderschränke sind voll davon. Bei der Produktion […] werden Unmengen von Pestiziden eingesetzt, die in Europa verboten sind. Und das Gift kommt zurück. Denn auch in unseren Baumwolltextilien, die wir auf der Haut tragen, finden Wissenschaftler immer wieder Rückstände von Pestiziden und gesundheitsschädlichen Stoffen.

Der Baumwollbauer Annand in Indien versprüht schon seit Jahren die hoch giftigen Pestizide. Mittlerweile leidet er unter Lähmungserscheinungen und einer tauben Zunge; genauso wie die Textilarbeiterinnen in Tirrupur. Auch die Anzahl von Fehl- und Missgeburten häufen sich bei den indischen Baumwollbauern. Über 300 haben sich schon umgebracht. Alle waren bei Pestizidhändlern hoch verschuldet. Um die Schädlinge zu stoppen, hatten sie immer größere Mengen teurer Gifte der Firma Bayer, Höchst und Ciba Geigy auf ihre Felder gesprüht. Doch das Gift wirkt nicht mehr gegen die Resistenzen der Insekten. Sie vernichten weiter die Ernten.

Trotzdem wird das schmutzige Geschäft mit dem Gift nicht gestoppt. Die Pestizidproduktion der europäischen Pharmakonzerne vernichtet in Gujarat ganze Landstriche und die Lebensgrundlage tausender Menschen. Einziger Ausweg aus dem Teufelskreis: Biobaumwolle.

 

Die Dokumentation „100% Baumwolle-Made in India“ entstand für die Sendung „SWR – Auslandsreporter“ und wurde 2002 in der ARD ausgestrahlt. Das Feature von Inge Altemeier ist mit dem Ökomedia Sonderpreis des Bundesumweltministeriums 2003 ausgezeichnet worden.

Zu Inge Altemeier

Die gebürtige Hamburgerin Inge Altemeier studierte Anglistik, Politik und Pädagogik. Sie arbeitete als freie Mitarbeiterin beim Rundfunk und beim Fernsehen und ist seit 1991 freie Fernsehjournalistin, Filmemacherin und Autorin für verschiedene Sender des öffentlich-rechtlichen Fernsehens und für das Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL (Quelle).

Unsere Empfehlung

Weitere sehenswerte Dokumentationen von Inge Altemeier können über den Shop von Globalfilm bestellt werden.