Strahlender Sonnenschein, herausgeputzte Location und über 220 Voranmeldungen: Die vierte Ausgabe des FashionBloggerCafés war ein voller Erfolg. Neben Get Together und Netzwerken hatten die Blogger/innen auch die Gelegenheiten, zu ausgewählten Themen wie Social Media Kanäle und der Demokratisierung der Mode gewährte unser Alf den Gästen auch Einblick in seine Arbeit als (Gast)Blogger für „Grüne Mode„.

Let’s talk about Green Fashion – and write about it

Schwerpunkte seines einstündigen Slots waren das Thema „Bekleidung vs. Mode/Kunst“ sowie die Fragestellungen „Welche Zertifikate gibt es, die Kleidung als fair und/oder bio kennzeichnen und was bedeuten diese?“, „Welche Rohstoffe werden bei öko-fairer Mode verwendet?“ und „Welche Informationen sollten Labels und Unternehmen preisgeben?“.

Neben dem Austausch mit seinen Mit-Bloggern in seinem Panel stellte Alf dann auch noch einige Labels vor, die aus seiner Sicht besonders erwähnenswert sind, etwa Honest By von Bruno Pieters, Schmidttakahashi aus Berlin, TWOTHIRDS aus Spanien sowie die Münchner Designerin Isabell de Hillerin.

Alle Infos aus dem Vortrag demnächst online

Alle Informationen aus seinem Input „Grüne Mode, was’n das?“ findet ihr in Kürze in unserem Blog.