Während der ganze Modezirkus langsam ausklingt und nur noch virtuelle Stürme nach sich zieht, wollen wir Eure Aufmerksamkeit auf ein kleines Label lenken, welches wir Euch in E-Mail-Interview-Form vorstellen wollen. Vorhang auf für PAULL von Paul Lentzsch aus München.

Designmob: Hallo Paul. Vor wenigen Tagen wurde dein Label PAULL offiziell als Marke eingetragen. Herzlichen Glückwunsch. Und den verbinden wir gleich mit der Frage, weshalb du eigentlich dein eigenes T-äShirt-Label gegründet hast?

Paul Lentzsch: Ich habe PAULL mit der Motivation gegründet, etwas Positives in der Welt bewegen zu können – durch „faire“ Mode und dem Spaß am „Kreativ-sein“. Die Shirts funktionieren als eine Art „Leinwand“ für meine Ideen.

Designmob: Was bedeutet „faire Mode“ für dich in Bezug auf deine eigenen Kreationen?

Paul Lentzsch: Alle Produkte werden zu 100% aus fair gehandelten und produzierten Stoffen hergestellt. „Organic“- Clothing ist aus meiner Sicht mehr als einfach nur Mode, sie ist Ausdruck der persönlichen Lebenseinstellung. Nachhaltige Mode nimmt Rücksicht auf unsere Umwelt und fördert ein gesellschaftliches Miteinander.

Nachhaltigkeit ist besonders wichtig für die Zukunft unserer Erde und genau dieses Bewusstsein möchte ich fördern. Ich möchte nicht nur kreative Ideen verbreiten, sondern mit den Shirts auch das Interesse der Leute für Fair Trade wecken oder stärken.

Designmob: Was inspiriert dich zu deinen Designs?

Paul Lentzsch: Hinter jedem einzelnen Design steckt eine Geschichte oder eine bestimmte Idee, die ich kommunizieren möchte und über die der Käufer auf der PAULL-Webseite nachlesen kann. Die Motive laden aber auch ein, sich zu bestimmten Themen eigene Gedanken zu machen.

Designmob: Du suchst demnach die Kommunikation mit dem Konsumenten über das Kleidungsstück.

Paul Lentzsch: Ein T-Shirt ist für mich ein kommunikatives Medium. Ein toller Erfolg ist es natürlich, wenn ein Käufer nicht nur Gefallen an dem Stoff des T-Shirts und dessen Herkunft findet sondern  für sich auch einen Bezug zu dem Design aufbauen kann.

„PAULL“-Shirts sind für mich nicht einfach nur ein Stück Stoff, sondern fast schon wie ein kleines „Sammlerstück“.

Designmob: Dann wünsche wir dir, lieber Paul, mit deinen „Sammlerstücken“ alles Gute!

Weitere T-Shirts-Designs von Paul Lentzsch und seinem Label PAULL gibt es unter http://www.thisispaull.com.