Kennt ihr diesen Blick in den Kleiderschrank, das Durchsuchen der eigenen T-Shirts nach dem passenden für den Tag? Und diesen Moment, wo sich jeder zumindest einmal kurz denkt: Was mache ich eigentlich mit den ganzen Shirts, die ich wirklich nicht mehr trage? Die Designerin Amélie Hentschel von AH310 hat da eine einfach Antwort, wie Alf herausgefunden hat: handgemachte Radlerkappen für den mobilen Hipster unserer Zeit – oder eben Modeaffine Radlfahrer.

[Nach dem Klick auf das Foto gelangt ihr zu Alfs Artikel „T-Shirt. Schere. Kappe. Los!“]

Foto: Amélie Hentschel für AH310 (Kappe „WHBPC 2012“)
via Antrobius