Ewa Herzog | Winter 2013/2014 Kollektion | Foto: Ewa Herzog Berlin

Musik an, Licht aus, Spot an – im Januar präsentierte die Berliner Designerin Ewa Herzog ihre neue Kollektion im Rahmen des lavera Showfloors. Sie zeigte dabei klare Schnitte, intensive Farben und auch klassische Mode für jedes weibliche Bedürfnis.

Die Vorgeschichte: 2010 erhielt Ewa Herzog ihren Abschluss an der AMD Akademie Mode & Design. Die verwendeten Materialien stammen vorwiegend aus Italien und England und werden unter fairen und sozialen Arbeitsbedingungen verarbeitet. Zudem wird die Jungdesignerin in der Produktion von zwei Näherinnen unterstützt, die damit den ersten Schritt auf dem Weg zu einer sozialen Nähwerkstatt eingeschlagen haben.

Die Gegenwart: Dabei bietet die aktuelle Winter 2013/2014 Kollektion alles, was Frauen in jedweder Lebenslage gebrauchen könnten. Kleider von kurz bis bodenlang, mit tiefem Ausschnitt vorne wie hinten, schulterfrei oder auch hoch geschlossen. Darüber hinaus bietet Ewa Herzog schöne Kombinationen aus leichtem Oberteil und kurzem Rock, ob ausgestellt oder eng anliegend. Für jede Dame ist etwas dabei, wobei »Dame« hier nicht despektierlich gemeint ist. Mein absoluter Favorit ist der Jumpsuit in After Eight Grün, einem zeitlosen Schwarz und einem satten Rot, verfeinert mit einem tiefen Rückenausschnitt und einer schmalen Taille. Ergänzt wird die Kollektion noch mit gedeckteren Klassikern.

Die Zukunft: Rosig! Ewa Herzog hat mit ihrer aktuellen Kollektion gezeigt, das Frauenmode nicht zu extravagant sein muß, um Stil zu haben. Bei der gleichzeitigen Fokussierung auf lokale Produktionen, faire Arbeitsbedingungen und soziales Engagement ist das gesamte Konzept des Labels stimmig und vor allem nachhaltig in einem hart umkämpften Markt positioniert – beste Voraussetzungen für zukünftige erfolgreiche Kollektionen.

10Ewa Herzog | Winter 2013/2014 Kollektion | Foto: Ewa Herzog Berlin

Ewa Herzog | Winter 2013/2014 Kollektion | Foto: Ewa Herzog Berlin

Ewa Herzog | Winter 2013/2014 Kollektion | Foto: Ewa Herzog Berlin

Fotos: Ewa Herzog