Bam Larssen | Designmob | T-Shirt-Label | Foto: Bam Larssen

T-Shirt-Labels gibt es wie Sand am Meer. Die richtig Guten herauszupicken, die nicht nur irgendwelche Motive auf Shirts drucken lassen, sondern sich dabei vielleicht noch etwas mehr Gedanken über die Motive, die Materialien und die Produktion machen, ist dabei eine kleine Herausforderung. Nach PAULL aus München und 3FREUNDE wollen wir euch Bam Larsson ans Herz legen.

Bam Larsson, das ist der lebensfrohe Unbekannte, der zwar gerne mal zu spät kommt, dafür aber immer bis zum Ende da bleibt. Inspiriert vom Leben macht Bam Mode mit Charakter.

In der Nähe von Memmingen sitzen Jörg Hipper und Johannes Fisel, die Anfang April diesen Jahres ihr eigenes Label Bam Larssen gegründet haben. Sie wollen mit ihrem Start-Up Nachhaltigkeit und wirtschaftliche  Erfolg miteinander verbinden. Gleichzeitig wollen sie grüne Alltagsmode aus der zwar verstaubten, aber immer noch gern zitierten „Öko-Ecke“ heraus holen. Wie wäre es, einfach nur ein cooles Shirt zu tragen, was eben auch „grün“ ist?

Bam Larssen | Designmob | T-Shirt-Label | Foto: Bam Larssen

Bam Larsson steht für den lebensfrohen Unbekannten. Der, der gerne mal zu spät kommt. Der, der aber immer bis zum Ende bleibt. Der, der immer gerne gesehen ist. Die Premieren-Kollektion von diesem Bam Larssen besteht aus insgesamt sieben Shirts für Männer und Frauen mit sechs Motiven – schwarz gedruckt auf weißer, GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle. Die T-Shirts sind von EarthPositive – Mitglieder der FairWear Foundation, und werden von Continental Clothing hergestellt. Die Baumwolle stammt aus Indien, dort werden die Shirts auch weiterverarbeitet. Für den Anbau der Baumwolle, so die beiden Labelgründer, wurde eine Region ausgesucht, in der der Wasserbedarf zu 90 Prozent durch Monsunregen gedeckt werden kann. Gedruckt wird per Siebdruck bei Black Star, eine der wenigen Druckerein Deutschlandweit, die nach GOTS-Maßstäben drucken.

Die Rahmenbedingungen stimmen also bei Bam Larsson, doch halten die Motive auch das, was die Materialien und die Produktion versprechen? Richtig schön geworden ist Bearded in Bangkok, ein All-over Print mit einem bärtigen Männergesicht, das mich als allererstes an Glen Hansard erinnert. Für etwas Kitsch sorgt zudem der kleine Hund mit den Kulleraugen im San Diego Spring. Mein Favorit ist aber Bam Larsson selbst, als Linolschnitt im Stockholm Getaway, gesetzt auf Brust- und Herzhöhe mit feinem Schriftzug. Klassisch, schön, schnörkellos.

Bam Larssen | Designmob | T-Shirt-Label | Foto: Bam Larssen

Wir empfehlen: Zugreifen, so lange der Vorrat noch hält und skandinavisch inspiriert durch den Sommer schlendern – Bam Larsson macht dann schon das Licht aus.

Fotos: Bam Larsson