„You never change things by fighting the existing reality. To change something, build a new model that makes the existing model obsolete“.

Dieses Zitat von Buckminster Fuller, seines Zeichens Architekt, Visionär und Philosoph, scheint mir ein passendes, um in diesem Geiste die Aussteller der Ethical Fashion Show/ Green Show Room in Berlin zu betrachten.

Als bewusste Konsumentin und Designerin interessieren mich nicht nur die Looks sondern auch ganzheitliche Ansätze bezüglich Ware und Herstellung.

Meine Selektion aus den wahnsinnig vielen, tollen Ausstellern, die ich gesehen habe, umfasst 5 grundverschiedenen Labels, die eines eint: Sie machen was richtig richtig, leisten Pionierarbeit und zeigen, dass es andere Wege gibt, die man gehen kann.

1. Der Traditionalist

HIRSCH NATUR aus Laer in NRW: www.hirsch-natur.de

logo

 

 

Socken. Ok, ich weiß, eher die hidden Beauty im Modegeschäft, physisch und metaphorisch. Meist versteckt unter Hosen, oft zwangsgepaart mit einem Ähnlichen weil die Waschmaschine mal wieder einen Selbiger verschluckt hat. Seit einiger Zeit hat der Strumpf jedoch wieder eine Renaissance erlebt und die aktuell sehr beliebte Socken/ Schlappen oder Socken/ Sneakers Kombi lässt ihm wieder mehr Aufmerksamkeit zu Teil werden.

Illustration plus socke

Hirsch Natur, die seit 1928 existieren und in Deutschland produzieren, wissen was sie tun und welche Materialien man einsetzt, um ein stimmiges Produkt zu entwickeln. Wollsocken im Winter sind uns allen nichts Neues. Wollmischungen mit Biobaumwolle oder Leinen sind eine fast vergessene Kombination, die auch und vor allem im Sommer getragen werden kann. Die natürlichen Eigenschaften von Wolle (nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie über den Schuh ab, im Gegensatz zu Baumwolle, die nur speichert) und Leinen (reiß-/scheuerfest und schmutzabweisend) oder Bambus (temperaturausgleichende Eigenschaften, sehr reißfest) sind perfekt auf die Anforderungen eines Strumpfs abgestimmt.

ANSTATT HERKÖMMLICHE BAUMWOLLE MIT ELASTHAN ZU PAAREN UND DIESE MISCHPOKE MIT CHEMIEBOMBEN-FARBEN ZU COLORIEREN, KOMMEN CLEVER GEWÄHLTE NATURFASERN UND PFLANZENFARBEN ZUM EINSATZ:

– die Wolle stammt von Bio-Landwirten

– der Bambus ist Faserbambus und keine als Viscose versponnene und mit enormem Einsatz von Chemikalien erzeugte Faser (mit der die meisten der Anbieter werben und so letztlich den Verbraucher irreführen)

– die Baumwolle ist Biobaumwolle und

–  Leinen ist per se eine genügsame und wenig empfindliche Pflanze, die ohne viel Wasser und Sonne und angebaut werden kann

Verliebt habe ich mich in die wunderschönen Norwegermodelle, die natürlich gleich im Frühherbst zu offenen Schuhen passen 😉

 

 

2. Der Exot

logo  Nubi Jin aus Korea: www.nubijin.com

NUBIJIN natural dyes_smallFlächige, typisch asiatische Schnitte und ein Hauch „House of Flying Daggers“ Romantik. Das Familienunternehmen verwendet ausschließlich Naturstoffe wie Baumwolle, Leinen, Hanf und Wolle und färbt mit Naturfarben. Zum Einsatz kommen Persimon, Indigo, Färberdistel, Ringelblume, Berberitze und Kurkuma.

ANSTATT TOXISCHER FÄRBEVERFAHREN WIRD HIER AUF EINE JAHRHUNDERTE ALTE FÄRBETECHNIK ZURÜCKGEGRIFFEN, DIE WIEDERUM DEM LOOK DIE SEELE GIBT. GEFERTIGT WIRD KOMPLETT VOR ORT.

nubijin jacket and dress_small

 

3. Das Denim Label

Mud Jeans aus den Niederlanden: www.mudjeans.eu

PrintDass unsere geliebten Jeans umwelttechnisch kaum zu vertreten sind wissen wir mittlerweile alle. Ca. 10.000 Liter Wasser hat jedes Paar auf dem Kerbholz, 85% wird für die Herstellung der Baumwolle gebraucht, 15% davon für die nachfolgende Veredlung. Bei Letzterem kommt noch die Belastung der Gewässer durch Färben und Bleichen hinzu, ganz zu schweigen von den gesundheitlichen Belastungen der Arbeiter.

Diesen umweltschädigenden Herstellungsprozess lehnen die Macher von Mud Jeans ab und haben einen „Circular Design“- Kreislauf entwickelt, der es vorsieht, alte Jeans zu recyceln, das recycelte Material in bis zu 25 % den neuen Biobaumwollfasern zuzuführen und neu zu verspinnen. Die Waschnungen werden mit Laser erreicht. Zudem kann man seine Hose leasen, sprich, nach einem Jahr zurückgeben (die dann wieder in den Upcycling-Kreislauf kommt) und gegen eine Neue austauschen oder sie fachmännisch reparieren lassen, falls nötig.

mud jeans_mens_womans_back

ANSTATT WEITERHIN IM NAMEN DES STYLES DEN WASSERHAHN AUFZUDREHEN UND ZU SCHMIRGELN UND BLEICHEN WAS DAS ZEUG HÄLT, GIBT ES HIER EINEN VÖLLIG NEUEN HERSTELLUNGSPROZESS, DER KUNDEN NICHT AUF DEM PRODUKT SITZEN LÄSST, SONDERN DEN GEBRAUCHSZYKLUS IM AUGE HAT UND MIT EINER LÖSUNG AM START IST.

mud jeans sophie and sweater

Im Sortiment sind überigens nicht nur Jeans, sondern auch T-shirts und tolle, super dick gestrickte Pullis, die aus recycelten Materialien bestehen.

mud mens sweater

4. Die Goldigen

logoAmalena, Schmuck aus Kolumbien: www.amalena.com

 

Dass Diamanten sozialen Sprengstoff bieten ist mittlerweile bekannt. Aber auch der Goldabbau ist ist eng verbunden mit Umweltbelastung und schlechten Arbeitsbedingungen.

infotafel

ANSTATT GOLD AUS INDUSTRIELLEM BERGBAU EINZUSETZEN FÖRDERT AMALENA DEN KLEINBERGBAU, DER OHNE QUECKSILBER; ZYANID UND CHEMIKALIEN AUSKOMMT UND BIETET DEN ARBEITERN VOR ORT UND DEN KUNSHANDERWERKERINNEN EINE PERSPEKTIVE.

Wunderschöne, filigrane Stücke entstehen so und man kann hier sicher sein, dass tatsächlich auch alles andere, was zum Entstehen des Schmucks beiträgt, glänzend Gold ist.

Illustration2teilig mit Schmuck

5. Die Jil Sanders 2.0

logo formatFormat aus Berlin: www.format-favourites.de

 

Superraffinierte Schnitte, cleane Looks.

Unter die Nadel kommen bei Format Biobaumwolle, Bioseide, Leinenjersey und Wollwalk aus Österreich. Die Stoffe werden so lokal wie möglich bezogen, produziert wird Deutschland oder dem nahen europäischen Ausland, natürlich zu fairen Arbeitsbedingungen.

ANSTATT DEM HIGH STREET TERROR ZU FOLGEN SETZT FORMAT AUF SLOW FASHION. DIE KOLLEKTION UMFASST EINEN GRUNDSTOCK VON MODELLEN, SAISONAL WERDEN PIECES RAUSGENOMMEN/ ERSETZT/ MODIFIZIERT. AUCH STOFFE UND FARBEN BAUEN AUFEINANDER AUF UND ERLAUBEN SO EIN BAUKASTENSYSTEM IM KLEIDERSCHRANK. LOKAL AUSGERICHTETES SOURCING SCHAFFT KURZE WEGE UND FLEXIBILITÄT.

looks format