Author Archive
WÄCHST KLEIDUNG AUF BÄUMEN? DER FUTURE FASHION WORKSHOP AN DER SCHÜLERUNI DER FU BERLIN

WÄCHST KLEIDUNG AUF BÄUMEN? DER FUTURE FASHION WORKSHOP AN DER SCHÜLERUNI DER FU BERLIN

Was erwartet eine 6. Klasse bei einem Workshop über nachhaltige Kleidung? Spiel, Spaß, überraschende Fakten, Experimente mit Wasser und Feuer, Weben und Spinnen lernen und die Erkenntnis: Wow, das steckt ja ganz schön viel an Arbeit und Ressourcen drin, in so einem Kleidungsstück! Aber noch mal ganz ausführlich von vorne: Mit der SchülerUni Nachhaltigkeit +...
LEATHER: THE PROBLEM WITH TOXICITY, PRECARIOUS WORK CONDITIONS AND ANIMAL CRUELTY AND A GOOD EXAMPLE OF HOW TO DO IT DIFFERENTLY: NOY FROM HAMBURG

LEATHER: THE PROBLEM WITH TOXICITY, PRECARIOUS WORK CONDITIONS AND ANIMAL CRUELTY AND A GOOD EXAMPLE OF HOW TO DO IT DIFFERENTLY: NOY FROM HAMBURG

With leather it’s not that easy. There is not just „eco-fair“ and „we don’t care“, on top there is also the vegan aspect: Those who reject animal products are searching for animal leather replacement that is eco-friendly. Regular fake leather is mostly polyurethane, so basically synthetic. And that’s neither comfy to wear nor ecologically acceptable....
LEDERWAREN: DAS PROBLEM MIT TOXIZITÄT, SCHLECHTEN ARBEITSBEDINGUNGEN UND TIERLEID UND EIN BEISPIEL, WIE MAN’S ANDERS MACHEN KANN: NOY AUS HAMBURG

LEDERWAREN: DAS PROBLEM MIT TOXIZITÄT, SCHLECHTEN ARBEITSBEDINGUNGEN UND TIERLEID UND EIN BEISPIEL, WIE MAN’S ANDERS MACHEN KANN: NOY AUS HAMBURG

Das mit dem Leder ist nicht so einfach. Hier gibt es nicht nur „öko-fair“ und „we don’t care“, es gibt da eben auch noch den veganen Aspekt: Wer tierische Produkte ablehnt, ist oft auf der Suche nach umweltverträglichem Lederersatz, denn das normale Kunstleder aus Polyurethan ist weder angenehm zu tragen, noch ökologisch vertretbar.
RECYCLING ALL DIFFERENT: FROM AN OLD T-SHIRT TO DYE STUFF FOR A NEW ONE

RECYCLING ALL DIFFERENT: FROM AN OLD T-SHIRT TO DYE STUFF FOR A NEW ONE

The textile industry causes many problems for the environment: The vast cultivation of cotton and the associated water consumption, the oil extraction (crude oil is the base for polyester) and the associated toxic pollution and the huge amount of garment waste of which nobody knows where to dispose of: Used clothing, new garments that aren’t...
RECYCLING MAL ANDERS: VOM ALTEN T-SHIRT ZUM FÄRBEMITTEL FÜR EIN NEUES T-SHIRT

RECYCLING MAL ANDERS: VOM ALTEN T-SHIRT ZUM FÄRBEMITTEL FÜR EIN NEUES T-SHIRT

Die Textilindustrie macht der Umwelt viele Probleme: Der großflächige Anbau von Baumwolle und der damit verbundene Wasserverbrauch, der Abbau von Erdöl (Erdöl ist die Basis für Polyester) und die damit einhergehende toxische Belastung und die Unmengen an Kleidungsresten, von denen niemand weiß, wohin damit: Getragene Altkleider, neue Ware, die auch nach dem Sale nicht verkauft...