Das ASA-Programm ist ein Netzwerk, das weltweit Menschen, Projekte und Initiativen verbindet und sich für eine nachhaltige und sozial gerechte globale Entwicklung einsetzt. ASA ist zudem ein dynamisches Lernprogramm zur Ausbildung von gesellschafts- und entwicklungspolitisch interessierten, weltoffenen und kritisch nachfragenden Menschen.

Das ASA-Programm bietet seinen Teilnehmenden eine Kombination aus Seminaren, einem Praxisaufenthalt in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas und einer intensiven Auswertung im Anschluss. Dafür vergibt das ASA-Programm jährlich rund 250 Teilstipendien.

Mehr über ASA gibt es hier.

 

 

 

 

Die Stimme aus unserem Video über „fair tragen“ – unserem Workshop über faire und nachhaltige Mode – gehört Stephan Rau.  Mehr über Stephan, der als Sprecher und Werbetexter arbeitet, findet ihr hier.

 

 

 

 

Das Programm „Jugend in Aktion“ der Europäischen Union unterstützte uns und unsere Workshop-Idee mit einer Förderung. Zwischen September 2011 und Februar 2012 haben wir insgesamt 3 „fair tragen“-Workshop mit unterschiedlichen Zielgruppen zum Thema „faire und nachhaltige Mode“ durchgeführt – in Berlin und Umgebung.

Mehr Info über „Jugend in Aktion“ hier.

 

Bei der Ausschreibung von „Jugend in Aktion“ hat uns Daniel Pichert (EuropaBeratung Berlin) tatkräftig unterstützt und uns auf dem Weg durch den Antrag beratend begleitet – und das kostenfrei und äußerst flexibel. Außerdem ist Daniel unser Coach während des Projektes. Mehr über Daniel findet ihr auf seiner Webseite, genau hier.